Langfristiges 1,0%-Darlehen vereinbart, positive Auftragsentwicklung ablesbar

Unternehmen
  • Ältere Darlehen durch günstigeres Senior-Debt abgelöst
  • Auftragsvolumen seit November 2020 um 38,1% auf EUR 14,5 Mio. angewachsen
  • Veröffentlichung vorläufiger Zahlen für 2020 im März

 

Schriesheim, 10.02.2021 – Die ACTAQUA GmbH, eine Spezialistin für die Digitalisierung von Gebäudetechnik, hat im Anschluss an die Ende 2020 erfolgte Platzierung einer ersten Anleihetranche (ISIN: DE000A3H2TU8) auch ihre Darlehensfinanzierung neu geordnet. Zwei Privatdarlehen zur Projektfinanzierung aus der Gründungszeit der Gesellschaft sowie ein KfW-Schnellkredit in Summe von insgesamt EUR 2,3 Mio. wurden vollständig getilgt und durch langjähriges Senior Debt der Sparkasse Vorderpfalz in Höhe von EUR 3,2 Mio. ersetzt. Mit einer Laufzeit von 10 Jahren und einem Zinssatz von 1,0% ist ACTAQUA langfristig hervorragend finanziert. Die Mittel sind frei verwendbar und sollen neben der Vorfinanzierung von Projekten vor allem in die Weiterentwicklung des Systems PAUL hin zu einer digitalen Plattform für die Steuerung aller Anwendungen der Gebäudetechnik fließen.

„Das Darlehen der Sparkasse Vorderpfalz unterstreicht das Vertrauen in die Stabilität und Ertragsstärke unseres Geschäftsmodells. Die Mittel verleihen uns zusätzlichen Spielraum für die weitere Entwicklung und das zu sehr fairen Konditionen“, erklärt Sascha Müller, Mitgründer und Generalbevollmächtigter von ACTAQUA.

Auch operativ hat sich ACTAQUA in den vergangenen Monaten positiv entwickelt. Mit den Mitteln aus der Anleiheemission konnten wie geplant neue Aufträge vorfinanziert werden. Das laufende Vertragsvolumen ist seit November von EUR 10,5 Mio. um 38,1% auf EUR 14,5 Mio. gestiegen. Und das, obwohl Abschlüsse mit Wohnungseigentümergemeinschaften, die etwa die Hälfte der Kunden ausmachen, durch das Versammlungsverbot verschoben werden mussten. Dies konnte durch Verträge mit institutionellen Kunden mehr als kompensiert werden. Gleichzeitig wurde auch die Projektpipeline deutlich ausgebaut. Das bestehende Angebotsportfolio erhöhte sich um 23,3% von EUR 44,6 Mio. im November auf aktuell rund EUR 55,0 Mio. und stimmt die Gesellschaft optimistisch für das laufende Geschäftsjahr.

Die Ziele für das Geschäftsjahr 2020 hat ACTAQUA durch das starke Jahresendgeschäft voraussichtlich alle erreicht. Die vorläufigen Umsatz- und Ertragszahlen für das Jahr 2020 sollen im März veröffentlicht werden.

 

Disclaimer:

Dieses Dokument und sein Inhalt stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der ACTAQUA GmbH findet nicht statt und ist auch nicht vorgesehen. Die Verbreitung dieses Dokuments kann in bestimmten Rechtsordnungen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Personen, die in den Besitz dieses Dokuments gelangen, werden aufgefordert, sich über solche Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten. Die Nichteinhaltung solcher Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Wertpapiergesetze der jeweiligen Rechtsordnung darstellen.

Dieses Dokument enthält “zukunftsbezogene Aussagen”. Zukunftsbezogene Aussagen sind alle Aussagen, die keine Tatsachen der Gegenwart oder der Vergangenheit beschreiben, sondern sind durch Wörter wie “schätzt”, “Potential” und Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet. Diese zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen diversen Risiken und Unwägbarkeiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf aktuellen Annahmen und Schätzungen der ACTAQUA GmbH beruhen, die gegebenenfalls überhaupt nicht oder anders als erwartet eintreten werden. Die tatsächliche Finanzlage und die tatsächlichen Ergebnisse der ACTAQUA GmbH sowie die gesamte wirtschaftliche Entwicklung und das regulatorische Umfeld können erheblich von den Erwartungen abweichen, die direkt oder indirekt in die zukunftsbezogenen Aussagen eingeflossen sind, oder diesen überhaupt nicht entsprechen. Die ACTAQUA GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für das tatsächliche Eintreffen von zukunftsbezogenen Aussagen. Daher werden Investoren davor gewarnt, ihre Investitionsentscheidungen im Hinblick auf die ACTAQUA GmbH auf die zukunftsbezogenen Aussagen zu stützen, die in diesem Dokument enthalten sind.

 

Kontakt:

ACTAQUA GmbH

Fon: +49 (0)6203 960 94 00

Fax: +49 (0)6203 960 94 01

E-Mail: pressestelle@act-aqua.de

 

 

Über die ACTAQUA GmbH:

Die ACTAQUA GmbH ist im Bereich Smart Building tätig. Konkret unterstützt ACTAQUA Immobilienbetreiber bei der Digitalisierung von Gebäudetechnik und trägt dazu bei, Energieverbrauch und CO2-Ausstoß zu senken. Der Schwerpunkt liegt dabei auf wasserführenden Systemen. Mit dem Regelsystem PAUL hat ACTAQUA eine Plattform entwickelt, die die Heiz- und Trinkwasseranlage mittels Big Data und künstlicher Intelligenz digitalisiert und dabei Kosten spart und Transparenz schafft. Aktuell betreut ACTAQUA über 80 Unternehmen der Immobilienwirtschaft mit insgesamt mehr als 60.000 Wohneinheiten.

Menü